Gläser-Rücklauf

Hallo zusammen,

unser Käsereifachpersonal, bestehend aus Jens, unserem neuen Käser (siehe das nächste Journal) und Sarah, die ihn, so viel wie Emil das zulässt, in den Prozessen und Arbeitsschritten unterstützt, haben mich gebeten, daran zu erinnern, dass die dann leeren (und sauberen und etikettlosen) Gläser immer wieder möglichst schnell ihren Weg zurück nach Tangsehl (bzw. in die Depots) finden sollen. Denn obwohl wir öfters Gläser nachbestellen, gibt es aktuell wieder einmal einen Engpass.

Zum Verdeutlichen bat mich Sarah folgendes Rechenbeispiel mitzuschicken:

204 Mitglieder (so viele seid ihr aktuell) x 5 Gläser, die vielleicht noch bei euch zuhause rumstehen
1.020 Gläser, die uns fehlen
+ 338 Gläser (die Produktionsmenge einer Woche, laut den Angaben, die ihr in den Milchprodukterückmeldezetteln (ein tolles Wort) angegeben habt)
= 1.358 Gläser im Umlauf!

Das wäre eine ganze Menge. Natürlich gehen auch mal Gläser zu Bruch und dass mal Gläser einen Moment länger bei euch rumstehen, kommt auch mal vor, aber im Augenblick sind es zu viele.

Wir würden uns freuen, wenn ihr zum Wochenende hin alle noch einmal bei euch zuhause nachschauen würdet.

Besten Dank im Voraus und beste Grüße vom Hof

Olivier